Ev.-Luth. Kirchgemeinde Rückmarsdorf-Dölzig
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Rückmarsdorf-Dölzig

Urnenbestattung

Ob man eine Urnen- oder Sargbestattung möchte, ist eine sehr private Entscheidung, die man auch schon zu Lebzeiten treffen kann.

 

Müssen Angehörige für einen Verstorbenen entscheiden, kann es hilfreich sein, zu überlegen, was dieser sich gewünscht hätte. Vielleicht hat er ja vor seinem Tod auch schon einmal über dieses Thema gesprochen, auch wenn kein schriftlicher letzter Wille existiert. 

 

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Grabarten auf unseren Friedhöfen vor, die bei einer Urnenbestattung in Frage kommen. 

 

Die Entscheidung für eine Bestattungsform ist nicht immer leicht. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.

Urnenreihengab

Das Reihengrab ist eine vergleichsweise günstige Grabart. Es gelten klar festgelegte Bedingungen. Die Angehörigen können zwar den Friedhofsteil bestimmen, in dem der Verstorbene bestattet werden soll, hier wird dann aber die Grabstätte belegt, die "an der Reihe" ist. 

 

In jedem Urnenreihengrab ist Platz für eine Urne. Es kann nicht nachträglich eine weitere Urne hinzugefügt werden. Die individuelle Gestaltung des Grabes ist im Rahmen der Friedhofsordnung möglich. Die Liegezeit ist auf 20 Jahre festgelegt und kann nicht verlängert werden. 

 

Die Grabpflege wird normalerweise von den Angehörigen übernommen. Die Grabpflege wird normalerweise von den Angehörigen übernommen.

 

 

Pflegevereinfachtes Urnenreihengrab für Ehepaare

Im Urnenreiehengrab für Ehepaare können Ehepartner nebeneinander bestattet werden, ohne dass ein individuelles Doppelurnengrab erworben – und gepflegt – werden muss.

 

Grabstätte und Grabstein werden zum Komplettpreis angeboten. Die Grabpflege übernimmt die Friedhofsverwaltung oder eine Gärtnerei.

 

Das Grabmal ist mit Namen und Geburts - und Sterbedaten im Preis inbegriffen und die Bepflanzung erfolgt mit immergrünen Pflanzen.

 

 

 

Urnenwahlgab

Im Urnenwahlgrab finden bis zu 2 Urnen Platz. Diese können auch in zeitlichem Abstand beigesetzt werden. Die Angehörigen können die Grabstelle aus den verfügbaren Freistellen auf dem Friedhof selbst auswählen.

 

Eine individuelle Gestaltung des Grabes ist im Rahmen der Friedhofsordnung möglich. Die Ruhezeit ist auf 20 Jahre festgelegt und kann jederzeit verlängert werden. 

 

Die Grabpflege für Wahlgräber wird normalerweise von den Angehörigen übernommen.

Urnengemeinschaftsanlage (FH Rückmarsdorf)

Hat ein Mensch kaum Angehörige oder können sich die Angehörigen nicht um das Grab kümmern, kann ein Platz im Urnengemeinschaftsgrab eine unkomplizierte Lösung sein. Grabstätte und Grabstein werden hier zum Komplettpreis erworben. Die Angehörigen brauchen so nur eine Entscheidung zu treffen und können dann sicher sein, dass alles Weitere in ihrem Sinne geschehen wird. Die Grabpflege wird von der Friedhofsverwaltung übernommen. Trotzdem hat auch im Urnengemeinschaftsgrab jeder Verstorbene seinen Platz: Auf der Namenstafel, aber auch dort, wo eine Steckvase mit "seinen" Blumengrüßen stehen kann. Jeder Mensch wird ein ganzes Leben lang bei seinem Namen gerufen. Deshalb gibt es auf unseren Friedhöfen, anders als auf anderen Friedhöfen, keine anonymen Gemeinschaftsgräber.

Urnengemeinschaftsanlage (FH Lindennaundorf)
 

Urnengemeinschaftsanlage (FH Dölzig)
 

Urnengemeinschaftsanlage (FH Frankenheim)
 

Hier finden Sie uns

Ev.-Luth. Kirchgemeinde
Rückmarsdorf-Dölzig

Alte Dorfstr. 2
04178 Leipzig

Kontakt

Tel.: 0341 9410232
Fax: 0341 9406975

sep-okt-18.pdf
PDF-Dokument [40.6 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-Luth. Kirchgemeinde Rückmarsdorf-Dölzig